Letzte Aktualisierung: 23. März 2016

Position

Strategie für einen nachhaltigen Bürokratieabbau

Unnötige Bürokratie schwächt die Wettbewerbsfähigkeit der bayerischen Unternehmen und gefährdet zukünftiges Wachstum. Statt der im Koalitionsvertrag angekündigten Reduzierung des Erfüllungsaufwands bringt die Bundesregierung immer neue Gesetzesvorhaben mit bürokratischen Belastungen auf den Weg. So enthalten die im Dezember 2015 vorgelegten Gesetzentwürfe für ein Lohngerechtigkeitsgesetz und zur Neuregelung des Mutterschutzrechts enorme bürokratische Belastungen für die Unternehmen. Damit scheint das ursprüngliche Ziel zum Abbau von Bürokratie in weite Ferne gerückt.

Neue Hoffnung bringt das Bürokratieentlastungsgesetz, mit dem Maßnahmen zur Entlastung insbesondere kleiner und mittelständischer Unternehmen von bürokratischen Pflichten umgesetzt werden sollen.

Die vbw tritt für eine nachhaltige Strategie zum Bürokratieabbau und damit verbundene konkrete Maßnahmen auf EU-, Bundes- und Landesebene ein. Der Anfang ist bereits gemacht. Doch weitere Schritte sind notwendig, um bürokratische Belastungen dauerhaft zu reduzieren.


Drucken
Ansprechpartner
Ansprechpartner

Karolina Bihler

Arbeitsrecht, Entbürokratisierung, Sozialversicherungsrecht

+49 (0)89-551 78-233
Karolina Bihler
Content Sharing
Bitte loggen Sie sich ein, um den Einbettungs-Code für diese Seite zu erhalten.
nach oben