Letzte Aktualisierung: 27. Dezember 2017

Gesetz

Vergabespezifischer Mindestlohn für Aus- und Weiterbildungsdienstleistungen

Ab dem 01. Januar 2018 gilt ein Mindestlohn bei der Ausführung von öffentlichen Aufträgen für Aus- und Weiterbildungsdienstleistungen. Dies betrifft auch Unternehmen, die nur gelegentlich entsprechende Leistungen anbieten.

Um diesen Inhalt sehen zu können, müssen Sie angemeldet sein.
Bitte klicken Sie auf Login links am unteren Browser-Rand und melden Sie sich an.

Drucken
Ansprechpartner
Ansprechpartner

Dr. Florian Popella

Arbeitsrecht, Wirtschaftsrecht

+49 (0)89-551 78-233
Florian Popella
nach oben