Letzte Aktualisierung: 23. August 2017

Position

Mehr Flexibilität in der Arbeitszeit!

Die Zeit, die jeder Einzelne für die Arbeit verwendet – also wann er wo, wie und wie lange arbeitet –, wird in Deutschland durch eine Vielzahl von Vorschriften geregelt. Aber die heutigen Arbeitszeitregelungen stammen aus den 70er- und 80er-Jahren des vergangenen Jahrhunderts. Diese sind nicht mehr zeitgemäß!

Um den veränderten Lebensumständen gerecht zu werden, müssen wir das Arbeitszeitgesetz an die neue Welt der Arbeit 4.0, der Industrie 4.0 und der Gesellschaft 4.0 anpassen. Es geht nicht darum, dass länger und mehr gearbeitet wird. Es geht vielmehr darum, das zulässige Arbeitszeitvolumen flexibler als heute zu verteilen, um den Anforderungen von Mitarbeitern und Unternehmen gerecht zu werden. Die gemeinsamen Forderungen der bayerischen Wirtschaft und ausgewählte Branchenbeispiele haben wir für Sie in dieser Broschüre und auf der Kampagnenwebsite www.so-moechte-ich-arbeiten.de zusammengestellt.


Drucken
Ansprechpartner
Ansprechpartner

Stefanie Zormaier

Operations, Marketing, IKT Chief Digital Officer

+49 (0)89-551 78 91-274
Stefanie Zormaier
Content Sharing
Bitte loggen Sie sich ein, um den Einbettungs-Code für diese Seite zu erhalten.
nach oben