Letzte Aktualisierung: 02. November 2016

Position

Der Mensch in der digitalen Arbeitswelt

Die Digitalisierung verändert alle Lebensbereiche. Der damit einhergehende Strukturwandel erfasst unweigerlich auch Unternehmen und Beschäftigte. Es stellt sich die Frage, ob unser heutiger Rechtsrahmen für Arbeit den neuen Möglichkeiten und den geänderten Bedürfnissen von Arbeitgebern und Arbeitnehmern noch gerecht wird. Diesem Thema widmet das Bundesministerium für Arbeit und Soziales auch sein kürzlich vorgestelltes Grünbuch „Arbeiten 4.0“.

Um die Wettbewerbsfähigkeit der bayerischen Unternehmen auch für die Zukunft zu sichern, setzt sich die vbw dafür ein, den bestehenden Rechtsrahmen so weit wie möglich auszuschöpfen, zum Beispiel bei den Flexibilisierungsmöglichkeiten der EU-Arbeitszeitrichtlinie. Darüber hinaus brauchen wir langfristig Veränderungen des Arbeitsrechts, die es Arbeitnehmern und Unternehmen ermöglichen, die Vorteile der Digitalisierung optimal zu nutzen.

In unserem Positionspapier stellen wir die Anforderungen der bayerischen Unternehmen an eine moderne Arbeitswelt im Zeitalter der Digitalisierung vor und befassen uns mit den Fragen, die im
Grünbuch „Arbeiten 4.0“ aufgeworfen werden.


Drucken
Ansprechpartner
Ansprechpartner

Julius Jacoby

Arbeitsrecht, Wirtschaftsrecht, Internationales Recht

+49 (0)89-551 78-233
Julius Jacoby
Content Sharing
Bitte loggen Sie sich ein, um den Einbettungs-Code für diese Seite zu erhalten.
nach oben