Letzte Aktualisierung: 03. Juli 2019

Information

Hightech-Strategie 2025 des Bundes

Die Bundesregierung hat im September 2018 die Hightech-Strategie 2025 (HTS 2025) beschlossen und damit die Hightech-Strategie 2020 überarbeitet und fortgeschrieben. Als Leitfaden für die Zukunft soll die Strategie Forschung und Innovationen mit dem Ziel bündeln, Wohlstand, eine nachhaltige Entwicklung und Lebensqualität in Deutschland zu fördern. Folgende thematische Handlungsfelder wurden in der HTS 2025 definiert:

  • Gesellschaftliche Herausforderungen
  • Entwicklung von Zukunftskompetenzen
  • Etablierung einer offenen Innovations- und Wagniskultur

Im Fokus der HTS 2025 stehen neben Gesundheit und Pflege, Nachhaltigkeit, Klimaschutz und Energie, Mobilität, Stadt und Land und Sicherheit auch das Thema Wirtschaft und Arbeit 4.0. In jedem dieser Handlungsfelder sind zwölf sogenannte „Missionen“ geplant, die Wissenschaft, Wirtschaft und Gesellschaft hinter konkreten Zielen vereinen sollen. Zu den Missionen zählen u. a. die Krebsbekämpfung, die klimafreundliche Industrie, biobasierte Kunststoffe, der Aufbau einer Batteriezellproduktion in Deutschland und der Erhalt der biologischen Vielfalt.

Technologietransfer, Innovation in KMU und Cybersicherheit

Um Forschungsergebnisse schneller und effektiver zur Anwendung zu bringen, will die Bundesregierung den Technologietransfer in die Wirtschaft stärken und die Entstehung von Sprunginnovationen fördern. Darüber hinaus sollen der Unternehmergeist und die Innovationskraft im Mittelstand gestärkt werden. Die Cybersicherheit soll stärker in den Blick genommen werden, insbesondere durch eine umfassende IT-Sicherheitsforschung.

Förderung von Aus- und Weiterbildung

In der Strategie ist auch vorgesehen, die Aus- und Weiterbildung zu fördern. Ziel ist es, den Menschen die notwendigen neuen Fähigkeiten und Qualifizierungen für neue Technologien zu vermitteln. Leitlinien ist eine neue Weiterbildungskultur, die digitale Aus- und Weiterbildungs­angebotemit dem Grundsatz des lebenslangen Lernens verknüpft.

Forschung und Technologie als gesellschaftliche Herausforderung

Die Gesellschaft soll ermutigt werden, den technologischen Wandel mit zu gestalten. Dazu soll die Neugier auf digitale Technologien geweckt und möglichst viele Menschen dazu befähigt werden, kompetent mit diesen umzugehen. Soziale Innovationen zu fördern, ist ein weiteres Ziel der Strategie. Die angestrebten technologischen Entwicklungen erforderten einen vom Fokus der Menschen her gedachten Ansatz. Weitere Informationen finden Sie auf den Seiten des Bundesministeriums für Bildung und Forschung (Link auf der rechten Seite).

Position der vbw

Welche Technologien für die Zukunft Bayerns besonderes wichtig sind und was wir tun müssen, um sie in Innovationen am Standort umzusetzen, das analysiert seit 2014 der Zukunftsrat der Bayerischen Wirtschaft. Handlungsempfehlungen, viele Praxisbeispiele zu Innovationen, Erklärfilme und zahlreiche weitere Informationen finden Sie unter www.vbw-zukunftsrat.de (siehe auch Link auf der rechten Seite).

Der diesjährige Kongress des Zukunftsrats mit dem Titel TechCheck 2019. Erfolgsfaktor Mensch findet am 18. Juli 2019 im ICM München statt. Weitere Informationen und eine Möglichkeit zur Anmeldung finden Sie in der nachfolgenden Linkbox.


Drucken
Ansprechpartner
Ansprechpartner

Volker M. Schilling

Mittelstand, Unternehmensfinanzierung, Technologiepolitik, Tourismus

+49 (0)89-551 78-249
Volker M. Schilling
Content Sharing
Bitte loggen Sie sich ein, um den Einbettungs-Code für diese Seite zu erhalten.
nach oben