Letzte Aktualisierung: 10. August 2017

Information

Neue Wertschöpfung durch Digitalisierung: Exponate zu Smart und Precision Farming

Neue Wertschöpfung durch Digitalisierung

Aktuelles Leitthema des Zukunftsrats der Bayerischen Wirtschaft ist ein digitaler Zukunftsentwurf. Auf dem Kongress am 28. Juni 2017 wurde die vbw Studie Neue Wertschöpfung durch Digitalisierung vorgestellt. Sie untersucht den konkreten Nutzen der Digitalisierung für die Volkswirtschaft als Ganzes, für einzelne Branchen und auch für jeden Einzelnen. Aufbauend auf diesen Erkenntnissen gibt der Zukunftsrat klare Handlungsempfehlungen für Politik, Wirtschaft und Wissenschaft.

Exponate zu Smart und Precision Farming

Auf dem Kongress des Zukunftsrats zeigten innovative Unternehmen und Forschungseinrichtungen konkrete Anwendungen und aktuelle Trends der Digitalisierung in allen Sektoren. Aus dem Bereich Landwirtschaft und Ernährung stellen wir Ihnen auf der Seite des Zukunftsrats unter www.vbw-zukunftsrat.de drei Exponate zu Smart- und Precision Farming vor.

Green Spin Mofato

Mofato (modern farmer’s tool) ist ein web-basiertes, datengetriebenes Analysewerkzeug für die Landwirtschaft. Die Algorithmen hinter mofato beziehen und verarbeiten automatisiert täglich mehrere Gigabytes an aktuellen Satelliten-, Wetter- und anderen Geodaten, um daraus themenspezifische Informationen zu gewinnen. So werden beispielsweise Karten der optimalen Düngerverteilung erstellt, die ein pflanzenbedarfsorientiertes und damit effizientes und umweltschonendes Bewirtschaften ermöglichen. Mehr erfahren Sie im Video .

BayWa Drohne

Drohnen liefern vielfältige Informationen für die Landwirtschaft, um ressourcenschonend und nachhaltig zu wirtschaften. Zudem werden Drohnen auch zur biologischen Bekämpfung von Schädlingen eingesetzt. Beim Maisanbau kann der Maiszünsler wirtschaftlich bedeutenden Schaden anrichten. Eine innovative und wirkungsvolle Bekämpfungsmöglichkeit stellt der Einsatz von Nützlingen dar. Dazu werden mit Hilfe eines GPS- gesteuerten Multikopters die Maisflächen während des Befallzeitraums beflogen und in regelmäßigen Abständen Kapseln mit Schlupfwespen auf dem Feld ausgebracht. Diese Nützlinge zerstören die Eigelege des Maiszünslers und bekämpfen diesen wirksam. Der Einsatz von Schlupfwespen ist umweltverträglich bei sehr hohem Wirkungsgrad. Mehr erfahren Sie im Video .

Teilflächenspezifische Bewirtschaftung

Innerhalb eines Ackerschlages kann der Boden in seiner Qualität und seiner Beschaffenheit erhebliche Unterschiede aufweisen. Dies wirkt sich auf die Fruchtbarkeit, das Pflanzenwachstum und den Ertrag aus. Die Potenziale für höhere oder niedrigere Erträge innerhalb eines Ackerschlags variieren und lassen sich auf digitalen Karten darstellen. Grundlage für die Berechnung der Karten sind optische Satellitendaten mehrerer Jahre. Eine auf Kartenbasis erstellte Applikationskarte zeigt die unterschiedlich hohen Potenziale innerhalb eines Ackerschlages an und ermöglicht die teilflächenspezifische Bewirtschaftung. Saatgut und Dünger können so genau in der Menge optimal auf der einzelnen Teilfläche ausgebracht werden, in der sie benötigt werden. Mehr erfahren Sie im Video .


Drucken
Ansprechpartner
Ansprechpartner

Dr. Manfred Heublein

+49 (0)89-551 78 91-276
Manfred Heublein
Content Sharing
Bitte loggen Sie sich ein, um den Einbettungs-Code für diese Seite zu erhalten.
nach oben