Letzte Aktualisierung: 22. August 2019

Position

Fachkräfteeinwanderungsgesetz ab März 2020 wirksam

Das Fachkräfteeinwanderungsgesetz wurde am 20. August 2019 verkündet und tritt am 01. März 2020 in Kraft. Den vollständigen Text des Gesetzes können Sie über diesen Link abrufen. Das zeitgleich im Bundestag verabschiedete Gesetz über Duldung bei Ausbildung und Beschäftigung wurde bereits am 15. Juli 2019 verkündet und tritt am 01. Januar 2020 in Kraft.

Inhalt der Gesetze

Die grundsätzliche Idee der Neuregelungen ist, dass Personen aus Drittstaaten einwandern können, wenn sie hier einen Arbeitsvertrag haben sowie über deutsche Sprachkenntnisse und eine anerkannte fachliche Qualifikation verfügen.

Die Zugangsvoraussetzungen für Fachkräfte mit vergleichbarer Berufsausbildung werden erleichtert. Darüber hinaus soll das Aufenthaltsrecht, durch systematische Neustrukturierung der Normen und Klarstellungen im Gesetz, anwenderfreundlicher werden.

Position der vbw: Fachkräfte sichern

Die vbw begrüßt das Fachkräfteeinwanderungsgesetz und das Gesetz zur Duldung bei Ausbildung und Beschäftigung. Zur Fachkräftesicherung ist neben der Ausschöpfung aller heimischen Potenziale die gezielte Anwerbung von qualifizierten Fachkräften aus dem Ausland nötig.

Mit den neuen Regeln werden wichtige Weichenstellungen vorgenommen, die die Anwerbung von qualifizierten Fachkräften aus dem Ausland erleichtern. Wichtig ist nun, dass die neuen Regelungen möglichst anwenderfreundlich umgesetzt werden.

Näheres können Sie unserer Kurzposition im Downloadbereich entnehmen.

Positionen
o
Position
vbw Kurzposition Gesetzespaket zu Migration und Asyl (Fachkräfteeinwanderungsgesetz)

Drucken
Ansprechpartner
Ansprechpartner

Julian Dehmel

Arbeitsrecht, Datenschutz, Entbürokratisierung

+49 (0)89-551 78-233
Julian Dehmel
Content Sharing
Bitte loggen Sie sich ein, um den Einbettungs-Code für diese Seite zu erhalten.
nach oben