Fachkräftesicherung

Glückliche Familie; Mutter küsst Tochter

Fachkräftesicherung

Erwerbsbeteiligung

Zur Fachkräftesicherung ist eine höhere Erwerbsbeteiligung vor allem von Frauen, Älteren und Menschen mit Migrationshintergrund erforderlich. Um diese Potenziale zu heben, sind aber auch gesellschaftliche Rahmenbedingungen erforderlich, die kontinuierliche Erwerbsverläufe ermöglichen. Unsere besondere Aufmerksamkeit gilt der Förderung von Frauen über alle Positionsebenen hinweg, vom Wiedereinstieg in den Beruf bis zur spezifischen Begleitung in Führungspositionen. Zudem engagieren wir uns dafür, Mädchen und Frauen früher und häufiger für technische Berufe zu begeistern.

Positionen
o
Position | 16.02.2018

Frauen in der Arbeitswelt - ein Aktionsprogramm    mehr

Publikationen
u
Position | 12.04.2018

Familienarbeitszeit    mehr

u
Position | 28.03.2018

Gender Pay Gap    mehr

Projekte
j
Projekt | 05.04.2018

Frauen in Führungspositionen    bayme vbm

Gesetz
l
Gesetz | 28.06.2018

Familienentlastungsgesetz: Bundeskabinett winkt Entwurf durch    mehr

Information
i
Information | 15.06.2018

5. Förderaufruf zur ESF-Richtlinie "Fachkräfte sichern: weiter bilden und Gleichstellung fördern"    mehr

i
Information | 18.01.2018

Keine Quote, sondern bessere Rahmenbedingungen für Frauen    mehr

i
Information | 11.12.2017

Sommerkinder – Betriebliche Ferienbetreuung 2018    mehr

Kontakt
Ansprechpartner

Franz Niedermaier

Frauen-, Familien- und Gesundheitspolitik, Kirche/Kultur Pflegeversicherung, Krankenversicherung, BGM/BGF

+49 (0)89-551 78-214
Franz Niedermaier
nach oben