• Deutsch
    • English
    • Français

    Fachkräftesicherung

    Glückliche Familie; Mutter küsst Tochter

    Fachkräftesicherung

    Erwerbsbeteiligung

    Zur Fachkräftesicherung ist eine höhere Erwerbsbeteiligung vor allem von Frauen, Älteren und Menschen mit Migrationshintergrund erforderlich. Um diese Potenziale zu heben, sind aber auch gesellschaftliche Rahmenbedingungen erforderlich, die kontinuierliche Erwerbsverläufe ermöglichen. Unsere besondere Aufmerksamkeit gilt der Förderung von Frauen über alle Positionsebenen hinweg, vom Wiedereinstieg in den Beruf bis zur spezifischen Begleitung in Führungspositionen. Zudem engagieren wir uns dafür, Mädchen und Frauen früher und häufiger für technische Berufe zu begeistern.

    Positionen
    o
    Position | 18.02.2016

    Frauen in der Arbeitswelt - ein Aktionsprogramm    mehr

    Publikationen
    u
    Position | 08.03.2016

    Gender Pay Gap    mehr

    Termine
    e
    13.10.2016 - München
    Workshop / bayernweit

    Berufsrückkehr – Mitarbeiterbindung optimieren    mehr

    e
    16.11.2016 - München
    Vorsprung Bayern

    Vereinbarkeit von Pflege und Beruf    mehr

    Projekte
    j
    Projekt | 21.04.2016

    Frauen in Führungspositionen    bayme vbm

    j
    Projekt | 29.03.2016

    Familienpakt Bayern    mehr

    Information
    i
    Information | 31.08.2016

    Änderung bei der Plattform Betreuung    mehr

    i
    Information | 26.07.2016

    Vereinbarkeit von Familie und Beruf: EU-Kommission startet zweite Phase der Sozialpartnerkonsultation    mehr nach Login

    i
    Information | 21.07.2016

    Neuer Unternehmensmonitor Familienfreundlichkeit erschienen    mehr

    i
    Information | 29.06.2016

    Gründe für den Gender Pay Gap - die richtigen Schlüsse ziehen    mehr

    i
    Information | 03.05.2016

    Freistaat fördert Projekt zur betrieblichen Personalpolitik    mehr

    i
    Information | 29.03.2016

    Familienpakt Bayern - Veranstaltungen    mehr

    Ansprechpartner
    Ansprechpartner

    Franz Niedermaier

    Frauen-, Familien- und Gesundheitspolitik, Kirche/Kultur Pflegeversicherung, Krankenversicherung, BGM/BGF

    +49 (0)89-551 78-224
    +49 (0)173-361 09 95
    +49 (0)89-551 78-214
    Franz Niedermaier
    nach oben