Letzte Aktualisierung: 21. Juli 2016

Information

Neuer Unternehmensmonitor Familienfreundlichkeit erschienen

Mit dem Unternehmensmonitor Familienfreundlichkeit untersucht das Institut der deutschen Wirtschaft Köln (IW) seit dem Jahr 2003 im Auftrag des Bundesfamilienministeriums die Familienfreundlichkeit in den Unternehmen, identifiziert Fortschritte und zeigt neue Handlungsfelder auf. Jetzt ist der aktuelle Unternehmensmonitor erschienen. Er umfasst erstmals auch eine Beschäftigtenbefragung, um abzubilden, wie Arbeitnehmer die Familienfreundlichkeit ihres Unternehmens bewerten.

Familienfreundlichkeit breit etabliert

Die vorliegenden Ergebnisse belegen, dass Familienfreundlichkeit in der Mitte der Wirtschaft angekommen ist: über 77 Prozent der Unternehmen messen dem Thema eine hohe Bedeutung bei. In einigen Handlungsfeldern schätzen die Unternehmen ihre Angebote familienfreundlicher ein als ihre Beschäftigten. Dennoch: An der Bedeutung einer familienfreundlichen Personalpolitik als strategisches Handlungsfeld bestehen keine Zweifel. Entsprechend hat sich das Angebot personalpolitischer Maßnahmen für eine familienfreundliche Arbeitswelt auf dem bereits hohen Niveau von 2012 stabilisiert, wobei die Verankerung strategischer Zielsetzungen in der Handlungsebene in der Regel einer zeitlichen Verzögerung unterliegt und flankierender Unterstützung bedarf.

Publikationen
u
Information
Unternehmensmonitor Familienfreundlichkeit 2016

Drucken
Ansprechpartner
Ansprechpartner

Franz Niedermaier

Frauen-, Familien- und Gesundheitspolitik, Kirche/Kultur Pflegeversicherung, Krankenversicherung, BGM/BGF

+49 (0)89-551 78-214
Franz Niedermaier
Content Sharing
Bitte loggen Sie sich ein, um den Einbettungs-Code für diese Seite zu erhalten.
nach oben