Letzte Aktualisierung: 28. Juni 2018

Gesetz

Familienentlastungsgesetz: Bundeskabinett winkt Entwurf durch

Das Bundeskabinett hat in seiner Sitzung am 27.06.2018 den Entwurf eines Gesetzes zur steuerlichen Entlastung der Familien sowie zur Anpassung weiterer steuerlicher Regelungen (Familienentlastungsgesetz) verabschiedet (vgl. Anlage).

Die Eckpunkte des Gesetzentwurfs im Einzelnen:

  • Anhebung des steuerlichen Grundfreibetrags von 9.000 Euro (2018) auf 9.168 Euro (2019) und 9.408 Euro (2020)
  • Anhebung des Kinderfreibetrags für jeden Elternteil von 2.394 Euro (2018) auf 2.490 Euro (2019) und 2.586 Euro (2020)
  • Verschiebung des Einkommensteuertarifs um 1,84 Prozent für das Jahr 2018 und 1,95 Prozent für das Jahr 2019 zur Abmilderung der kalten Progression
  • Erhöhung des Kindergelds pro Kind ab 1. Juli 2019 um 10 Euro pro Monat

Der Regierungsentwurf ist gegenüber dem Referentenentwurf unverändert. Über das weitere Gesetzgebungsverfahren werden wir Sie informieren.

Gesetz
l
Gesetz
Regierungsentwurf Familienentlastungsgesetz

Drucken
Ansprechpartner
Ansprechpartner

Franz Niedermaier

Frauen-, Familien- und Gesundheitspolitik, Kirche/Kultur Pflegeversicherung, Krankenversicherung, BGM/BGF

+49 (0)89-551 78-214
Franz Niedermaier
Content Sharing
Bitte loggen Sie sich ein, um den Einbettungs-Code für diese Seite zu erhalten.
nach oben