Letzte Aktualisierung: 30. Januar 2020

Information

Chance Berufsabschluss in Teilzeit

Das Modell der Ausbildung oder betrieblichen Einzelumschulung in Teilzeit bietet die Chance, zusätzliche Ausbildungs-/Beschäftigungsverhältnisse zu begründen. Vor dem Hintergrund der hohen Lebenshaltungskosten bietet dieses Modell darüber hinaus auch Beschäftigten die Möglichkeit, weiterhin ihren Lebensunterhalt zu bestreiten und zugleich langfristig einen Einstieg als Fachkraft in den Arbeitsmarkt zu erreichen. Sie wären dann gleichermaßen in Teilzeit im Betrieb angestellt und befänden sich in Ausbildung.

Unternehmen hingegen profitieren von diesem Modell mittelfristig durch Fachkräftesicherung und stellen ihre Attraktivität als Arbeitgeber gerade für jene Bewerber*innen heraus, die bislang aufgrund ihrer individuellen Rahmenbedingungen nur begrenztem Zugang zum Ausbil-dungsmarkt gefunden haben.

Hier setzt das Projekt Chance Berufsabschluss in Teilzeit an, ein Projekt im Rahmen der Initiative Fachkräftesicherung+.

Zielsetzung des Projektes

Ziel des Projektes ist es, geeignete Personen für eine Ausbildung oder eine betriebliche Einzelumschulung in Teilzeit zu identifizieren, zu motivieren und in den Ausbildungs-/Arbeitsmarkt zu integrieren. Durch ein Matching zwischen Ausbildungsbetrieb und Auszubildendem kann damit zugleich die zunehmende Anzahl an unbesetzten Ausbildungsstellen verringert werden.

Im Rahmen des Projektes werden die Interessent*innen in einem ersten Schritt intensiv auf die Durchführung der Ausbildung oder Umschulung in Teilzeit vorbereitet und während des Verlaufes begleitet, damit der Einstieg in den Arbeitsmarkt gelingt. Besonderes Augenmerk wird auf Ausbildungsberufe im MINT Bereich gelegt, grundsätzlich sind aber alle Berufe möglich.

Phasenübergreifend und durchgängig findet bedarfsorientiert eine sozialpädagogische Begleitung statt.

Zielgruppe des Projektes Chance Berufsabschluss in Teilzeit

Zielgruppe des Projektes Chance Berufsabschluss in Teilzeit sind potenzielle Auszubildende und Ausbildungsbetriebe an den Standorten München, Nürnberg-Schwabach-Fürth und Regensburg

Die Zielgruppe differenziert sich in zwei Gruppen:

  • Zielgruppe 1: Jugendliche und junge Erwachsene
  • Zielgruppe 2: Menschen mit Migrationshintergrund (gegebenenfalls auch Fluchthintergrund) mit Sprachkenntnissen auf B2-Niveau.

Neben den angehenden Auszubildenden selbst sind auch potenzielle Unternehmen, die einen Ausbildungsplatz in Teilzeit zur Verfügung stellen, Zielgruppe des Projektes.

Laufzeit des Projektes

Das Projekt startet am 13.01.2020 und endet am 31.08.2023.

Profitieren Sie von der Chance Berufsabschluss in Teilzeit!

Interessierte Unternehmen an den teilnehmenden Standorten München, Nürnberg-Schwabach-Fürth und Regensburg können sich an Julia Werthmann von den Beruflichen Fortbildungszentren der Bayerischen Wirtschaft (bfz) gGmbH wenden (julia.werthmann@bfz.de, T 0951-968 25-916).

Publikationen
u
Projektflyer
Chance Berufsabschluss in Teilzeit – Informationen für Unternehmen

Drucken
Ansprechpartner
Ansprechpartner

Isabell Grella

Berufliche Bildung, Weiterbildung und Projekte

+49 (0)89-551 78-222
Isabell Grella
Content Sharing
Bitte loggen Sie sich ein, um den Einbettungs-Code für diese Seite zu erhalten.
nach oben