Letzte Aktualisierung: 28. August 2019

Projekt

Projekt "Digital Natives"

Zum 01. Januar 2019 ging das Projekt Digital Natives an den Start. Das Projekt wird in Kempten und Kaufbeuren durchgeführt und hat eine Laufzeit bis Ende 2021. Es ist Bestandteil der neuen Initiative Fachkräftesicherung+ .

Bedarfsorientierter Ausbau von digitalen Kompetenzen

Das Projekt unterstützt kleine und mittlere Unternehmen bei der Deckung des Fachkräftebedarfs. Unter Zuhilfenahme von ausbildungsvorbereitenden und / oder -begleitenden Qualifizierungsangeboten werden digitale Kompetenzen von Schüler*innen oder Auszubildenden bedarfsorientiert ausgebaut.

Kompetenzfeststellung

Individuelle Kompetenzprofile werden erstellt und die digitalen Kompetenzen der Jugendlichen für verschiedene Ausbildungsrichtungen ermittelt. Dadurch können Qualifizierungspotenziale gefunden werden und die Wissensvermittlung ganz gezielt stattfinden.

Wissensvermittlung

Die Qualifizierungspakete speziell für Digital Natives umfassen Social Media, Office sowie spezifische berufsbezogene Inhalte. Gelernt wird in Kleingruppen mit max. 8 Teilnehmer*innen. Pro Paket sind 18 Unterrichtseinheiten geplant.

Zielgruppe

Das Projekt Digital Natives spricht Jugendliche der Generation Z an, die als Digital Natives häufig umfassende selbsterlernte digitale Kompetenzen mitbringen. Durch die Kompetenzfeststellung werden diese Kompetenzen sichtbar.

Zielsetzung

Das Ziel des Projekts ist die Deckung des Fachkräftebedarfs von kleinen und mittleren Unternehmen. Unter Zuhilfenahme von ausbildungsvorbereitenden und / oder -begleitenden Qualifizierungsangeboten sollen digitale Kompetenzen von Schüler*innen und Auszubildenden bedarfsorientiert ausgebaut werden.


Drucken
Ansprechpartner
Ansprechpartner

Tina Widmann

Fachkräftesicherung, FKS+ Projekte

+49 (0)89-551 78-222
Tina Widmann
Content Sharing
Bitte loggen Sie sich ein, um den Einbettungs-Code für diese Seite zu erhalten.
nach oben