Letzte Aktualisierung: 29. Juli 2016

Position

Länderspezifische Empfehlungen der EU-Kommission

Die Empfehlungen der EU-Kommission für Deutschland 2016

in den Warenkorb

hinzufügen…

Vor einigen Wochen hat die EU-Kommission die länderspezifischen Empfehlungen für die kommenden zwölf bis 18 Monate veröffentlicht. Der Europäische Rat hat die Empfehlungen in seiner Sitzung am 28. Juni 2016 erörtert und gebilligt.

Deutschland soll mehr investieren

Die Kommission empfiehlt Deutschland mehr Investitionen in Infrastruktur, Bildung und Forschung. Ineffizienzen im Steuersystem sollen abgebaut und Anreize für eine spätere Verrentung geschaffen werden. Damit entsprechen die Empfehlungen für Deutschland teilweise denen der Vorjahre.

Empfehlungen sind Teil des Europäischen Semesters

Mit dem Europäischen Semester soll die wirtschafts- und haushaltspolitische Koordinierung in der Europäischen Union gestärkt werden. Die jeweiligen Fortschritte der EU-Mitgliedstaaten bei der Umsetzung werden von der EU-Kommission im Jahreswachstumsbericht sowie in den Empfehlungen des Folgejahres bewertet.

Umsetzung obliegt den Mitgliedstaaten

Mit dem Europäischen Semester soll sichergestellt werden, dass die einzelstaatlichen wirtschaftspolitischen Pläne komplementär sind, bevor die Mitgliedstaaten endgültige Haushaltsentscheidungen treffen. Es bleibt deren Aufgabe, die Empfehlungen über ihre Haushaltplanungen umzusetzen.

Die Empfehlungen für Deutschland aus 2016 haben wir bewertet und in einem Positionspapier zusammengefasst.

Information
i
Information
Länderspezifische Empfehlungen der EU-Kommission für Deutschland 2016

Drucken
Ansprechpartner
Ansprechpartner

Volker Pitts-Thurm

Leiter Verbindungsbüro Brüssel

+32 (0)2-500 57-83
Volker Pitts-Thurm
Content Sharing
Bitte loggen Sie sich ein, um den Einbettungs-Code für diese Seite zu erhalten.
nach oben