Letzte Aktualisierung: 20. August 2019

Starkes Bayern - starkes Europa

Europa - stark, schlank, stabil

2019 ist für die EU das Jahr der Veränderungen: Nach der Wahl des Europaparlaments im Mai hat dieses Gremium im Juli den Italiener David Sassoli zum Präsidenten gewählt. Im Herbst werden der neue Präsident des Europäischen Rates und die bereits gewählte Kommissionspräsidentin Ursula von der Leyen ihre Ämter antreten. Die Nominierung bzw. die Wahl der EU-Kommissare erfolgt in den kommenden Wochen während für die Spitze der Europäischen Zentralbank bereits eine Kandidatin nominiert wurde. Damit soll bis zum Jahresende 2019 das neue EU-Spitzenpersonal feststehen.

Der Wechsel geschieht in einer für die EU schwierigen Zeit. Die Abkehr der USA vom Multilateralismus und die wachsende internationale Einflussnahme Chinas fordern die Union heraus. EU-intern verlässt zum ersten Mal in ihrer mehr als sechzigjährigen Geschichte ein Mitglied die Gemeinschaft. Darüber hinaus entzweit die Flüchtlingspolitik die Union. Extreme und Populisten nutzen die Situation, um Europaskepsis zu schüren.

Die bayerische Wirtschaft bekennt sich ohne Wenn und Aber zur Europäischen Union. Über den richtigen Weg Europas in die Zukunft wollen wir mit Vertretern unserer europäischen Schwesterverbände und Entscheidungsträgern aus der Politik diskutieren.


Termin

Freitag, 20.09.19, 15:30 bis 18:00 Uhr

Ort

hbw Haus der Bayerischen Wirtschaft ConferenceArea, Europasaal
Max-Joseph-Straße 5
80333 München

Code

VA98200

Der Anmeldeschluss ist leider bereits überschritten.

Programm

Europa - stark, schlank, stabil


Tag 1

15:30

EU - Balance aus Solidarität und Solidität

Bertram Brossardt, Hauptgeschäftsführer, vbw - Vereinigung der Bayerischen Wirtschaft e. V., München

15:45

Ein starkes Bayern in einem starken Europa

Florian Hahn MdB, stv. Generalsekretär der CSU, München

16:00

Neue Herausforderungen einer gemeinsamen EU-Politik

Staatsministerin a. D. Monika Hohlmeier MdEP, Parlamentarische Geschäftsführerin, Europäisches Parlament, Brüssel

16:30

Der EU-Binnenmarkt als unterschätzte Wohlstandsquelle

Dr. Christian Helmenstein, Chefökonom, Bereichsleiter Wirtschaftspolitik, Industriellenvereinigung, Wien

17:00

Voraussetzungen einer erfolgreichen EU-Wirtschaftspolitik

Moderierte Diskussion mit europäischen Verbänden:

Industriellenvereinigung Wien, Österreich

MGYOSZ - Confederation of Hungarian Employers and Industrialists, Ungarn

PIMEC Barcelona, Spanien

UE35 Union des Entreprises, Bretagne, Frankreich

Unternehmerverband Südtirol, Italien

Moderation: Bertram Brossardt

18:00

Get-together


Bitte beachten Sie, dass bei der Veranstaltung fotografiert / gefilmt und das Bildmaterial ggf. im Internet oder in einer unserer Publikationen veröffentlicht wird.

Die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten erfolgt auf Grundlage von Art. 6 Abs. 1 S.1 lit. f DS-GVO. Wir weisen Sie darauf hin, dass Sie gem. Art. 21 Abs. 1 DS-GVO dieser Ver­arbeitung aus Gründen, die sich aus Ihrer besonderen Situation ergeben, widersprechen können. Wir verarbeiten Ihre personenbezogenen Daten dann nicht mehr, es sei denn, wir können zwingende schutzwürdige Gründe für die Verarbeitung nachweisen, die Ihre Inte­ressen, Rechte und Freiheiten überwiegen oder die Verarbeitung dient der Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen.

Der Widerspruch ist zu richten an:
vbw
Max-Joseph-Str. 5
80333 München
E-Mail: datenschutz@vbw-bayern.de

Weitere Informationen zum Datenschutz, insbesondere den Informationen gem. Art. 13/14 DS-GVO, finden Sie unter www.vbw-bayern.de/02dsv

Drucken
Ansprechpartner
Ansprechpartner

Renate Spandel

vbw Gremienbetreuung Politischer Dialog

+49 (0)89-5517891-159
Renate Spandel
Anfahrtsbeschreibung

hbw Haus der Bayerischen Wirtschaft ConferenceArea

Europasaal

Max-Joseph-Straße 5
80333 München

  Zur Veranstaltungsübersicht

Content Sharing
Bitte loggen Sie sich ein, um den Einbettungs-Code für diese Seite zu erhalten.
nach oben