Letzte Aktualisierung: 29. Mai 2019

Position

Kurzposition zur ePrivacy-Verordnung

Das Europäische Parlament hat Ende Oktober 2017 über die ePrivacy-Verordnung (ePrivacy-VO) abgestimmt und ein Mandat für Trilogverhandlungen mit Rat und EU-Kommission erteilt. Für die Aufnahme von Trilogverhandlungen fehlt immer noch die Positionierung des Rats.

Die vbw bekennt sich zu den von der Datenschutzgrundverordnung (DS-GVO) geschaffenen Datenschutz- und Vertraulichkeitsstandards in der digitalen Wirtschaft. Die DS-GVO zielt auf einen ausgewogenen Kompromiss zwischen dem Schutz personenbezogener Daten und dem Innovationspotenzial für zukünftige Geschäftsmodelle ab. Die geplante ePrivacy-VO darf diese Ergebnisse nicht konterkarieren.

Wir haben anhand Ihrer Rückmeldungen unsere Kurzposition finalisiert und diese in das Gesetzgebungsverfahren eingebracht.

Positionen
o
Position
vbw Kurzposition zur ePrivacy-Verordnung

Drucken
Ansprechpartner
Ansprechpartner

Kristina Fink

Arbeitsrecht, Datenschutz, Europarecht

+49 (0)89-551 78-233
Kristina Fink
Content Sharing
Bitte loggen Sie sich ein, um den Einbettungs-Code für diese Seite zu erhalten.
nach oben