Letzte Aktualisierung: 24. Mai 2016

Projekt

Neues Hochschulprojekt MINTerAKTIV bekämpft Fachkräfteengpässe

Die Nachfrage bayerischer Unternehmen nach qualifizierten Absolventen aus den Fächern Mathematik, Informatik, Naturwissenschaften und Technik (MINT) ist nach wie vor sehr hoch. Ein neues Projekt namens "MINTerAKTIV" soll dem Fachkräftemangel in diesen Bereichen effektiv entgegenwirken: Das bayerische Staatsministerium für Bildung und Kultus, Wissenschaft und Kunst, die vbw – Vereinigung der Bayerischen Wirtschaft e. V. sowie die bayerischen Metall- und Elektro-Arbeitgeberverbände bayme vbm wollen damit die Studienabbrecher-Zahlen in den MINT-Fächern weiter reduzieren und die Rahmenbedingungen für Studierende verbessern.

Erfolgreiche Vorgängerprojekte

"MINTerAKTIV" knüpft nahtlos an die beiden Vorgängerprojekte „Wege zu mehr MINT-Absolventen“ (2008 bis 2011) und „Erfolgreicher MINT-Abschluss an bayerischen Hochschulen“ (2012 bis 2015) an, die das Staatsministerium und bayme vbm vbw gemeinsam ins Leben gerufen hatten. Die Erfahrungen daraus werden für das neue Projektvorhaben genutzt, erfolgreiche Maßnahmen weiter vorangetrieben.

bayme vbm vbw werden das Projekt, das bis August 2019 läuft, als Partner wieder finanziell unterstützen. Neben den übergreifenden Zielen der MINT-Förderung und der Reduktion der Studienabbrecherzahlen stehen folgende Aspekte im Mittelpunkt: Die Regionalisierung der Bildungsangebote, die Begabtenförderung, der richtige Umgang mit der studentischen Heterogenität (Diversity) sowie die optimale Vernetzung im Übergang von der Schule ins Studium.


Drucken
Ansprechpartner
Ansprechpartner

Dr. Lutz Korndörfer

Hochschule, Projekte

+49 (0)89-55178-222
Lutz Korndörfer
Content Sharing
Bitte loggen Sie sich ein, um den Einbettungs-Code für diese Seite zu erhalten.
nach oben