Letzte Aktualisierung: 13. Juni 2019

Information

IKOM Preisträger 2019: EOS GmbH

Mit dem IKOM Award wurde der erste studentische Arbeitgeberpreis ins Leben gerufen. Die studentische Initiative IKOM setzt sich seit ihrer Gründung 1989 für den stärkeren Austausch zwischen der TUM und der Industrie ein. Nicht nur die Karrierechancen bei den großen und bekannten Unternehmen möchte dabei die IKOM aufzeigen, sondern auch das Potenzial der sog. "Hidden Champions". Die Bekanntheit der Hidden Champions als attraktive Arbeitgeber unter den Studierenden zu steigern, hat sich daher auch der IKOM Award zum Ziel gesetzt.

Hidden Champions als attraktive Arbeitgeber

Der IKOM Award wird deshalb an Unternehmen vergeben, die sich durch ihr ökologisches, soziales und ethisches Engagement auszeichnen. Eines der Preisträgerunternehmen 2019 ist die Electro Optical Systems (EOS) GmbH aus Krailling. Seit ihrer Gründung im Jahr 1989 durch Dr. Hans J. Langer, entwickelte sich die EOS GmbH schnell vom Start-up zum weltweiten Technologie- und Qualitätsführer für High-End-Lösungen im Bereich der Additiven Fertigung. Durch den ganzheitlichen Lösungsansatz in der additiven Fertigung gelingt es EOS, Bauteile mit komplizierten Strukturen ganz ohne Werkzeug herzustellen und hohe Bauteilqualität sicherzustellen. Kunden von EOS sind in der Luft- und Raumfahrt, Medizin, im Automotive wie im Lifestyle Bereich zu finden. Ihre Innovationskraft schöpft die EOS GmbH dabei aus der starken Vernetzung mit Hochschulen, Forschungszentren und Startups.

Mit dem industriellen 3D Druck von Metallen und Kunststoffen besetzt EOS nicht nur ein innovatives Industrie-Thema, sondern setzt auch auf ein besonders ressourcenschonendes Fertigungsverfahren, inklusive Recycling-Programm für Polymerwerkstoffe. Ökologie wird bei EOS groß geschrieben - bei Unternehmensentscheidungen wie bei den Mitarbeitern. So werden Zulieferer aus der Region favorisiert, um CO² Transportwerte niedrig zu halten, und ebenso für die Mitarbeiter Ausstoßarme Mobilitätslösungen, wie ein MVV-Zuschuss oder e-Bike Leasing, angeboten. Damit ökologische und soziale Themen in allen Unternehmensbereichen verankert werden, gibt es seit 2009 das Corporate-Responsibility-Projektteam in der EOS GmbH, bestehend aus Mitarbeitern verschiedener Abteilungen.

Unternehmerisches Engagement hervorheben

Der IKOM Award zeichnet das Engagement der kleinen und mittleren Unternehmen aus und verdeutlicht damit ihr Potenzial als attraktive Arbeitgeber für die Fachkräfte von morgen. Damit bietet der IKOM Award den Firmen auch die Möglichkeit, die Aufmerksamkeit v.a. der jungen Leute zu bekommen. So wurden auch die Einstiegs- und Weiterbildungsangebote der Firmen in der Auswahl berücksichtigt, die gerade für Berufseinsteiger attraktiv sind. Bei EOS startet jeder neue Mitarbeiter mit den „Welcome Days“. Neben Infos zu Strategie, Prozessen und Technologie bekommt dort Jeder die Möglichkeit auch gleich crossfunktional Kontakte zu knüpfen. Darüber hinaus wird nicht nur Berufseinsteigern, sondern allen neuen Mitarbeiter, bei EOS ein sog. "Buddy" zugeordnet. Der Buddy ist ein erfahrener Mitarbeiter, der sich um den Neuling kümmert und ihm für Fragen jeglicher Art zur Seite steht. Zusätzlich setzt die EOS verstärkt auf betriebsinterne Weiterbildungsangebote, um auch weiterhin zufriedene und leistungsbereite Mitarbeiter zu haben.

IKOM Preisträger 2019

Insgesamt wurden fünf Firmen mit dem IKOM Award für ihren unternehmerischen Einsatz ausgezeichnet. Neben EOS in der Kategorie >500 Mitarbeiter, wurden Binorica aus Neumarkt in der Oberpfalz (>1.500 Mitarbeiter), Dr. O. K. Wack Chemie GmbH (>250 Mitarbeiter) und inpotron Schaltnetzteile GmbH aus Hilzingen (0-250 Mitarbeiter) ausgezeichnet. Der Sonderpreis Technologie ging an den Robotik-Hersteller Franka Emika aus München.


Drucken
Ansprechpartner
Ansprechpartner

Sophie Sontag-Lohmayer

Hochschule, Projekte

+49 (0)89-551 78-91
Sophie Sontag-Lohmayer
Content Sharing
Bitte loggen Sie sich ein, um den Einbettungs-Code für diese Seite zu erhalten.
nach oben