Letzte Aktualisierung: 28. November 2019

Information

vbw diskutierte Herausforderungen der bayerischen Bildungspolitik

Am 13. November 2019 diskutierte vbw Hauptgeschäftsführer Bertram Brossardt gemeinsam mit Staatsminister Prof. Dr. Michael Piazolo und Mitgliedern der im Landtag vertretenen Parteien über aktuelle bildungspolitischen Fragen im Freistaat. Im Fokus standen dabei die Herausforderungen für die einzelnen Bildungseinrichtungen durch die zunehmende Heterogenität der Schüler, Auszubildenden und Studierenden als auch die stärkere Förderung der digitalen Bildung an Schulen und Hochschulen.

Bildungspolitik auf dem Prüfstand

v.l.n.r.: Dr. Simone Strohmayr, stv. Fraktionsvorsitzende der SPD im Bayerischen Landtag, Bertram Brossardt, vbw Hauptgeschäftsführer, Prof. Dr. Michael Piazolo, Bayerischer Staatsminister für Untericht und Kultus, Thomas Kreuzer, Fraktionsvorsitzender der CSU im Bayerischen Landtag, Anna Thoman, schulpolitische Sprecherin der Bündnis 90 / Die Grünen Fraktion im Bayerischen Landtag, Brigit Harprath, Bayerischer Rundfunk, und Matthias Fischbach, bildungspolitischer Sprecher der FDP-Fraktion im im Bayerischen Landtag.

Heterogenität und digitale Bildung als zentrale Herausforderungen

Als zentrale Herausforderung für das bayerische Bildungssystem sieht Brossardt die zunehmende Heterogenität der jungen Menschen in unseren Bildungseinrichtungen: „Die Unterschiede in Punkto Leistung, soziale Herkunft und ethnische Abstammung haben in den vergangenen Jahren zugenommen. Übergeordnetes Ziel muss deshalb sein, unser Bildungswesen weiter zu optimieren und jedes einzelne Talent nach seinen individuellen Begabungen zu fördern!“

Eine weitere Herausforderung ist die kontinuierliche Verbesserung der digitalen Bildung. „Für uns als vbw ist klar. Heterogenität verlangt Flexibilität! Und diese Flexibilität erreichen wir u.a. auch mit digitalen Lehr- und Lernmethoden. Instrumente wie Bring-your-own-Device, flipped classroom oder digitale Lernplattformen helfen dabei, intensiver auf den einzelnen Schüler einzugehen und den Unterricht flexibler zu gestalten“, erklärte der vbw Hauptgeschäftsführer.

Zudem diskutierten die Podiumsteilnehmer über die stärkere Verankerung der Berufs- und Studienorientierung an den weiterführenden Schulen, die Relevanz der beruflichen und akademischen Weiterbildung zum Umgang mit der digitalen Transformation sowie die Stärkung der Internationalität der bayerischen Hochschulen.

Podiumsdiskussion

An dem Podiumsgespräch nahmen neben Bertram Brossardt, vbw Hauptgeschäftsführer, noch teil:

  • Staatsminister Prof. Dr. Michael Piazolo MdL, Bayerisches Staatsministerium für Unterricht und Kultus
  • Thomas Kreuzer MdL, Fraktionsvorsitzender der CSU-Fraktion im Bayerischen Landtag
  • Anna Toman, MdL, schulpolitische Sprecherin der Fraktion Bündnis 90 / Die Grünen im Bayerischen Landtag
  • Dr. Simone Strohmayr MdL, stv. Fraktionsvorsitzender der SPD-Fraktion im Bayerischen Landtag
  • Matthias Fischbach, MdL, bildungspolitischer Sprecher der FDP-Fraktion im Bayerischen Landtag


Drucken
Ansprechpartner
Ansprechpartner

Sophie Sontag-Lohmayer

Hochschule, Projekte

+49 (0)89-551 78-91
Sophie Sontag-Lohmayer
Content Sharing
Bitte loggen Sie sich ein, um den Einbettungs-Code für diese Seite zu erhalten.
nach oben