Letzte Aktualisierung: 15. Mai 2020

Information

Umfrage zur Demokratieförderung in der beruflichen Ausbildung

Eine demokratische Gesellschaft setzt voraus, dass ihre Bürger*innen von klein auf lernen, andere Meinungen zu respektieren, Konflikte konstruktiv zu lösen und sich aktiv in gemeinschaftliche Willensbildungsprozesse einzubringen. In diesem Jahr widmet sich der Aktionsrat Bildung der Frage „Wie kann die Demokratiebildung in Deutschland verbessert werden?“

Demokratieförderung in der beruflichen Ausbildung

Berufliche Bildung leistet einen wichtigen Beitrag zur Förderung und Erhaltung der demokratischen Struktur unserer Gesellschaft.

In dieser Bildungsphase ergeben sich vielfältige Möglichkeiten des Lernens für Demokratie und Zivilgesellschaft an den Lernorten. Auch in den Betrieben eröffnen sich vielfältige Lerngelegenheiten. Für Jugendliche und junge Erwachsene in der beruflichen Bildung liegen jedoch nur wenige Daten zu Orientierungen und Einstellungen zu Demokratie, politischer Partizipation und zivilgesellschaftlichem Engagement vor.

Ihre Meinung ist gefragt!

Demokratieförderung in der beruflichen Ausbildung ist Gegenstand des Bundesprogramms „Demokratie leben!“. Um auch den IST-Zustand in Bayern zu erfassen, werden Ausbilder*innen gesucht, die eine Einschätzung zu dem Thema geben können.

Im Fokus der Befragung stehen Fragen zur Qualifizierung der Ausbilder*innen sowie zu Unterrichtsmaterialien zu den Themen Demokratiebildung und -förderung.

Konkret werden Ausbilder*innen gesucht, die nach ihrer Meinung und Einschätzung zu folgenden Themen gefragt werden:

  • Welche Kompetenzen und fachlichen Kenntnisse sind im Umgang mit dem Thema Demokratiebildung/-förderung in Ausbildungsbetrieben erforderlich?
  • Wie können Qualifizierungsmaßnahmen für Ausbilder*innen gestaltet werden?
  • Welche Qualifizierungsangebote zu diesem Thema werden für Ausbilder*innen benötigt?

Die Interviews werden aufgenommen, transkribiert und anonymisiert.

Nehmen Sie Kontakt mit uns auf, wenn Sie mitwirken möchten!


Drucken
Ansprechpartner
Ansprechpartner

Isabell Grella

Berufliche Bildung, Weiterbildung und Projekte

+49 (0)89-551 78-222
Isabell Grella
Content Sharing
Bitte loggen Sie sich ein, um den Einbettungs-Code für diese Seite zu erhalten.
nach oben