Letzte Aktualisierung: 04. April 2019

Information

Aktuelle Situation auf dem Ausbildungsstellenmarkt: Stand März 2019

Situation in Bayern

Im Zeitraum Oktober 2018 bis März 2019 ist im Vorjahresvergleich die Zahl der Bewerber*innen für eine Ausbildung ab Herbst 2019 auf 60.275 zurückgegangen. Dies entspricht einem Rückgang von -4,3 Prozent. Bei den gemeldeten Berufsausbildungsstellen gibt es einen Zuwachs von 5,3 Prozent auf nun 95.110. Damit stehen jedem gemeldeten Bewerber*in in Bayern rein rechnerisch 1,58 gemeldete Berufsausbildungsstellen zur Verfügung.

Situation in Deutschland

Im Zeitraum Oktober 2018 bis März 2019 ist im Vorjahresvergleich die Zahl der Bewerber*innen für eine Ausbildung ab Herbst 2019 leicht zurückgegangen (-2,4 Prozent auf nun 391.426). Gleichzeitig ist die Zahl der gemeldeten Ausbildungsplätze gestiegen (+3,9 Prozent auf nun 473.851). Dies geht zurück auf den Anstieg des Angebots betrieblicher Berufsausbildungsplätze (3,8 Prozent). Bundesweit stehen jedem gemeldeten Bewerber*in rein rechnerisch 1,21 gemeldete Berufsausbildungsstellen zur Verfügung.

Die Betriebe engagieren sich dafür, durch Ausbildung den eigenen Fachkräftenachwuchs zu sichern. Jedoch erfahren viele Unternehmen zunehmend Schwierigkeiten, ihre Ausbildungsplätze zu besetzen. Mit der Meldung bei der BA machen sie ihre Ausbildungsbereitschaft sichtbar und verbessern damit ihre Chancen auf einen Vertragsabschluss. Insgesamt ist der Ausbildungsmarkt im März noch stark in Bewegung. Deshalb ist es für eine fundierte Bewertung noch zu früh.


Drucken
Ansprechpartner
Ansprechpartner

Isabell Grella

Berufliche Bildung, Weiterbildung und Projekte

+49 (0)89-551 78-222
Isabell Grella
Content Sharing
Bitte loggen Sie sich ein, um den Einbettungs-Code für diese Seite zu erhalten.
nach oben