Letzte Aktualisierung: 02. November 2018

Information

Duale Ausbildung ist Basis für Erfolg im Erwerbsleben

Die duale Ausbildung ist die tragende Säule im Berufsbildungssystem und bereitet die Auszubildenden erfolgreich auf den Übergang in die Erwerbstätigkeit vor. Für eine nachhaltige Fachkräftesicherung ist die berufliche Qualifikation somit ein entscheidender Baustein.

Hervorragende Chancen für Jugendliche auf dem Ausbildungsstellenmarkt

Die vbw sieht große Chancen für Jugendliche, die künftig eine Ausbildung anstreben. Dr. Christof Prechtl, stellvertretender vbw Hauptgeschäftsführer und Leiter der Abteilung Bildung und Integration sagte im Rahmen der Ausbildungspressekonferenz der Regionaldirektion Bayern der Bundesagentur für Arbeit am 30. Oktober 2018 in München: „Bereits seit einigen Jahren ist ein deutlicher Stellenüberhang zu verzeichnen: Allein 2017 konnten bis zu 15.000 Ausbildungsstellen in Bayern nicht besetzt werden. Zum Start des Ausbildungsjahres standen bayernweit jedem gemeldeten Bewerber rein rechnerisch 1,38 gemeldete Berufsausbildungsstellen zur Verfügung. Die Chancen für Bewerber sind damit hervorragend.“

Breite Bildungsoffensive für langfristige Fachkräftesicherung

Die vbw geht davon aus, dass bis zum Jahr 2023 rund 250.000 und bis 2030 mehr als 500.000 Fachkräfte in Bayern fehlen. Zusammen mit der Bayerischen Staatsregierung will die vbw mit der gemeinsamen „Initiative Fachkräftesicherung+“, die auch von der Bundesagentur für Arbeit unterstützt wird, bis 2023 insgesamt 250.000 zusätzliche Arbeitskräfte für die bayerische Wirtschaft gewinnen. Die Initiative verfolgt einen integrierten Ansatz, der aus fünf Säulen besteht. Eine davon ist eine breite Bildungsoffensive. Hier spielt die duale Ausbildung eine entscheidende Rolle.

Zu jeder dieser fünf Säulen sind Projekte geplant. Im Rahmen der Bildungsoffensive startet beispielsweise mit empower(me) ein neues Projekt, um Jugendlichen mit schwierigen Startvoraussetzungen neue Wege in die Ausbildung aufzuzeigen. Das Projekt soll diese Zielgruppe für den Ausbildungsmarkt vorbereiten und das Ausbildungspotenzial erhöhen.


Drucken
Ansprechpartner
Ansprechpartner

Isabell Grella

Berufliche Bildung, Weiterbildung und Projekte

+49 (0)89-551 78-222
Isabell Grella
Content Sharing
Bitte loggen Sie sich ein, um den Einbettungs-Code für diese Seite zu erhalten.
nach oben