Letzte Aktualisierung: 21. August 2019

Kooperation

JEFTA – Chancen des neuen Freihandelsabkommens

Am 01. Februar 2019 trat das Freihandelsabkommen zwischen der EU und Japan in Kraft. Gerade in Zeiten zunehmender handelspolitischer Verunsicherung ist dies ein starkes Signal gegen protektionistische Tendenzen und für freien Handel. Nach Ablauf der Übergangsfristen wird der Handel für 635 Millionen Menschen weitgehend zollfrei sein.

Ein halbes Jahr nach Inkrafttreten laden bayme vbm und vbw sowie der Deutsch-Japanische Wirtschaftskreis und die Europäische Kommission zu einer gemeinsamen Veranstaltung ein, bei der wir mit Experten aus Wirtschaft und Politik über das Freihandelsabkommen und seine Chancen diskutieren wollen. Wir werden aufzeigen, welche Auswirkungen des Abkommens bereits spürbar sind und wo der Handel leichter wurde. Doch auch über noch vorhandenen Informationsbedarf und eventuell notwendige Verbesserungen wollen wir sprechen.


Termin

Mittwoch, 25.09.19, 11:30 bis 14:45 Uhr

Ort

hbw Haus der Bayerischen Wirtschaft, ConferenceArea, Münchner Saal
Max-Joseph-Straße 5
80333 München

Code

WE99720

Für den vereinfachten Anmeldevorgang loggen Sie sich bitte mit Ihren Zugangsdaten für das vbw Portal ein.
Als Nicht-Mitglied fahren Sie bitte ohne Logindaten fort.

Programm

JEFTA – Chancen des neuen Freihandelsabkommens


Tag 1

11:30

Begrüßung

Bertram Brossardt, Hauptgeschäftsführer, bayme vbm vbw, München

11:40

Grußworte

Tetsuya Kimura, Generalkonsul, Japanisches Generalkonsulat, München

11:50

Einführung

Peter Berz, Director Trade Relations with Asia and Latin Amerika, Europäische Kommission, Brüssel

12:30

Das Abkommen in der wirtschaftlichen Praxis

Masayoshi Watanabe, Generaldirektor, JETRO, Düsseldorf

13:00

Networking Lunch

13:45

Podiumsdiskussion

Unternehmensvertreter*innen aus Deutschland und Japan

14:45

Get-together


Bitte beachten Sie, dass bei der Veranstaltung fotografiert / gefilmt und das Bildmaterial ggf. im Internet oder in einer unserer Publikationen veröffentlicht wird.

Die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten erfolgt auf Grundlage von Art. 6 Abs. 1 S.1 lit. f DS-GVO. Wir weisen Sie darauf hin, dass Sie gem. Art. 21 Abs. 1 DS-GVO dieser Ver­arbeitung aus Gründen, die sich aus Ihrer besonderen Situation ergeben, widersprechen können. Wir verarbeiten Ihre personenbezogenen Daten dann nicht mehr, es sei denn, wir können zwingende schutzwürdige Gründe für die Verarbeitung nachweisen, die Ihre Inte­ressen, Rechte und Freiheiten überwiegen oder die Verarbeitung dient der Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen.

Der Widerspruch ist zu richten an:
vbw
Max-Joseph-Str. 5
80333 München
E-Mail: datenschutz@vbw-bayern.de

Weitere Informationen zum Datenschutz, insbesondere den Informationen gem. Art. 13/14 DS-GVO, finden Sie unter www.vbw-bayern.de/02dsv

Drucken
Ansprechpartner
Ansprechpartner

Janina Steinle

Außenwirtschaft

+49 (0)89-551 78 91-482
Anfahrtsbeschreibung

hbw Haus der Bayerischen Wirtschaft

ConferenceArea, Münchner Saal

Max-Joseph-Straße 5
80333 München

  Zur Veranstaltungsübersicht

Content Sharing
Bitte loggen Sie sich ein, um den Einbettungs-Code für diese Seite zu erhalten.
nach oben