Die bayerische Wirtschaft

Bitte geben Sie Ihre Login-Daten ein

Passwort vergessen?

Sie sind noch nicht registriert?

Jetzt registrieren
Zur Übersicht

Letzte Aktualisierung: 23. November 2020

Mobilität/Automobil | Information

Pkw: Geplante Beschränkungen/Verbote von „Verbrennern“

Kontakt
Dr. Peter Pfleger
Dr. Peter Pfleger
Umwelt, Verkehr, Rohstoffe, Verbraucherschutz
+49 (0)89-551 78-253 +49 (0)173-349 18 33

Wir haben eine Übersicht erstellt zu geplanten Beschränkungen und Verboten von Verbrennungstechnologie bei Pkws. Die Zusammenstellung ist eine Momentaufnahme und erhebt nicht den Anspruch auf Vollständigkeit. In vielen Teilen der Welt finden ähnliche Überlegungen statt; teilweise nur auf regionaler Ebene und mit verschiedenen Bezugspunkten (Betrieb, Neuzulassungen etc.). Für den recherchierten Stand kann keine Gewähr übernommen werden. Die Recherche bezieht sich auf Pkw, nicht auf Sonderfahrzeuge und insbesondere nicht auf Bau- oder Sondermaschinen.

     
Vorschrift    
beabsichtigt    
Staat Datum Maßnahmen
Belgien, Wallonien 2030 Fahrverbot für Dieselfahrzeuge außer für Euro 6D Diesel
Belgien, Wallonien 2030 Quoten für Antriebsarten in Städten angestrebt
Belgien, Brüssel 2030
2035
Fahrverbot für Dieselfahrzeuge
Fahrverbot für Benziner
Belgien, Flandern 2030

50 Prozent aller neu in den Städten zugelassenen PKW müssen emissionsfrei sein.
Dänemark 2030/2035 Es wird beabsichtigt, ab 2030 neue Diesel und Benziner und ab 2035 neue Plug-in-Hybride mit einem Verkaufsverbot zu belegen.
Finnland 2030 Bis 2030 soll erreicht werden, dass keine Verbrenner mehr verkauft werden; Maßnahmen: u. a. Steueranreize, Mautgebühren, Parkgebühren
Frankreich 2040 Das Parlament hat für Frankreich ab 2040 ein Verkaufsverbot für Verbrenner beschlossen.
Frankreich, Paris 2024
2030
In Paris dürfen ab 2024 keine Diesel mehr fahren, ab 2030 keine Benziner
Irland 2030 Irland beabsichtigt, ab 2030 den Verkauf von Verbrennern zu verbieten.
Italien, Rom 2024/2030 In Rom ist geplant, dass ab 2024 in bestimmten Stadtgebieten keine Diesel mehr fahren dürfen; ab 2030 sollen nur noch Nullemissionsfahrzeuge fahren dürfen.
Italien, Mailand 2027/2030 Mailand plant, dass ab Oktober 2027 im historischen Stadtzentrum keine Diesel mehr fahren dürfen, in den meisten anderen Stadtteilen ab Oktober 2030.
Für Benziner ist kein Enddatum angegeben.
Norwegen, Oslo 2024 Oslo beabsichtigt, dass ab 2024 in der Innenstadt kein Verbrenner mehr fahren darf.
Spanien 2040 Gesetzentwurf sieht Verkaufsverbot von Verbrennern ab 2040 vor.
Spanien, Balearen 2025/2030 Auf den Balearen wird die Nutzung neuer Dieselfahrzeuge nach 2025 und von neuen Benzinern nach 2035 verboten.
Schweden 2030 Schweden beabsichtigt ein Verkaufsverbot von Verbrennern ab 2030.
Niederlande, Amsterdam 2030 Amsterdam beabsichtigt ab 2030 einen komplett emissionsfreien Verkehr.
Vereinigtes Königreich 2040 Das Vereinigte Königreich beabsichtigt, ab 2040 den Verkauf von Verbrennern zu verbieten. Boris Johnson schlägt ein Verbot bereits ab 2030 vor.
Vereinigtes Königreich, London 2020 London will Null-Emissions-Zonen ab sofort sukzessive ausbauen.
USA, Kalifornien
2035
Ab 2035 kein Verkauf von Neuwagen mit Benzin- oder Dieselmotor.
USA, New York 2035 Es wird diskutiert, ob ab 2035 der Verkauf von Neuwagen mit Benzin- oder Dieselmotor verboten werden soll.
Kanada, British Columbia 2040 Die Regierung von British Columbia, Kanada, hat Regulierungen angekündigt, die sicherstellen sollen, dass ab 2040 nur noch vollelektrische Fahrzeuge verkauft werden.
Kanada, Quebec 2035 Ab 2035 kein Verkauf von Neuwagen mit Benzin- oder Dieselmotor beabsichtigt.
China 2025/2030 In China wird kein Enddatum für Verbrenner gesetzt, stattdessen will man die Entwicklung moderner Benzinmotoren mit Hybridtechnolgie "aktiv vorantreiben". Gleichzeitig hält man an Zielen für den Ausbau der E-Mobilität grundsätzlich fest, macht sie aber flexibler: Im Jahr 2025 soll der Anteil der "New Energy Vehicles" (Elektroautos mit Batterie, elektrisch betriebene Wasserstoff-Autos und Plug-In-Hybride) bei 15 bis 25 Prozent liegen. Bis 2035 will China jedes zweite Auto - 50 bis 60 Prozent - mit einem Elektro- oder aufladbaren Hybridantrieb auf den Straßen haben.
Taiwan 2035 Verkaufsverbot für Diesel und Benziner ab 2035

Klimavorgaben müssen in der Praxis auch umsetzbar sein. Der Infrastrukturausbau für Elektromobilität, aber auch für Wasserstoffmobilität und synthetische Kraftstoffe, muss vorangetrieben werden. Es müssen realistische Voraussetzungen dafür geschaffen werden, damit Klima-Vorgaben wie die oben dargestellten überhaupt umgesetzt werden können. Das ist gelebte Technologieoffenheit. Und dazu gehört auch, dass wir moderne und umweltfreundliche Verbrenner nicht vorzeitig abschreiben.