Die bayerische Wirtschaft

Bitte geben Sie Ihre Login-Daten ein

Passwort vergessen?

Sie sind noch nicht registriert?

Jetzt registrieren
Zur Übersicht
vbw relaunch/PresseCenter | Pressemitteilung

vbw: Wirtschaft beim Umwelt- und Klimaschutz Teil der Lösung / Hatz: „Pakt trägt zu investitionsfreundlichen, verlässlichen Rahmenbedingungen bei“

Kontakt
 Rafael Freckmann
Rafael Freckmann
Presse / Öffentlichkeitsarbeit
+49 (0)89-551 78-375 +49 (0)151-217 95 880

Gemeinsam mit der Bayerischen Staatsregierung haben heute die vbw – Vereinigung der Bayerischen Wirtschaft e. V., der Bayerische Industrie- und Handelskammertag e. V. und der Bayerische Handwerkstag e. V. einen komplett neu aufgesetzten Umwelt- und Klimapakt Bayern abgeschlossen.

Wie schon seine Vorläufer, die jeweils für fünf Jahre abgeschlossenen Umweltpakte, setzt er auf Freiwilligkeit und kooperatives Handeln von Staat und Wirtschaft und ist eine auf Dauer angelegte Rahmenvereinbarung für die gemeinsame Gestaltung von Umwelt- und Klimathemen.

vbw Präsident Wolfram Hatz erklärte:

„Klimaschutz ist eine der großen Menschheitsaufgaben des 21. Jahrhunderts. Wichtig ist uns als vbw, dass dieser Pakt mehr ist als nur eine politische Absichtserklärung: Er ist auch ein konkretes Umsetzungsinstrument, um die Umwelt- und Klimaziele in Bayern auch wirklich zu erreichen – unbürokratisch und effizient.

Die Wirtschaft ist beim Umwelt- und Klimaschutz vor allem Teil der Lösung und nicht Teil des Problems. Der Pakt basiert auf dem gemeinsamen Ziel, die natürlichen Lebensgrundlagen zu bewahren, dabei aber ausdrücklich auch den Standort zu stärken, indem er zu investitionsfreundlichen, verlässlichen Rahmenbedingungen beiträgt. Der Freistaat kann mit einem intelligenten Klimaschutz Vorbild in Deutschland und der Welt sein. Das entspricht unserer Vorstellung von Nachhaltigkeit und ich bin sicher, dass dieser Pakt deshalb auch nachhaltige Wirkung entfalten wird.“