Die bayerische Wirtschaft

Bitte geben Sie Ihre Login-Daten ein

Passwort vergessen?

Sie sind noch nicht registriert?

Jetzt registrieren
Zur Übersicht
vbw relaunch/PresseCenter | Pressemitteilung

vbw: Brauchen technologieoffene staatliche Anreize beim Kauf von Pkw / Brossardt: „Transformationsprozess wirkungsvoll unterstützen“

Kontakt
 Rafael Freckmann
Rafael Freckmann
Presse / Öffentlichkeitsarbeit
+49 (0)89-551 78-375 +49 (0)151-217 95 880

Im Vorfeld des Spitzentreffens mit Branchenvertretern am Dienstag bei Bundeskanzlerin Angela Merkel spricht sich die vbw – Vereinigung der Bayerischen Wirtschaft e. v. für zusätzliche befristete staatliche Anreize beim Kauf von Pkw aus. „Diese müssen auch für den Kauf von Fahrzeugen mit modernen, CO2-armen Verbrennungsantrieben gelten, da sie einen wesentlichen Beitrag zur Verbesserung der CO2-Bilanz liefern. Die derzeit wirtschaftlich schwer getroffene Automobil- und Zuliefererindustrie ist unsere Leitbranche. Darüber hinaus sind die Wertschöpfungsketten der Automobilbranche aber auch eng mit anderen Branchen verflochten, sodass sich der Einbruch der PKW-Verkaufszahlen nicht nur wie ein Dominoeffekt auf die Zulieferindustrie, sondern auch auf andere Branchen – etwa in der Chemie- und Stahlbranche oder im Maschinenbau – mit all seinen negativen Folgen auswirkt“, so vbw Hauptgeschäftsführer Bertram Brossardt.

Nach Ansicht der vbw braucht es einen gemeinsamen Standpunkt zu staatlichen Rahmenbedingungen, um aus coronabedingten Problemen in der Automobilindustrie herauszukommen, die besonders erschwerend zu dem bereits zuvor angelaufenen Strukturwandel hinzukommen. Brossardt: „Der bereits beschlossene Umweltbonus für Elektrofahrzeuge zeigt Wirkung, aber es profitiert nur ein Teil der Branche. Eine Erweiterung zu einem technologieoffenen Umweltbonus für klimafreundlichere Fahrzeuge würde der gesamten Industrie helfen, gleichzeitig aber auch dem Klima nützen. Neben den positiven Effekten einer schnelleren Erneuerung des Fahrzeugbestands muss dabei auch berücksichtigt werden, dass die Unternehmen damit das Geld verdienen, das sie für die Erforschung und Entwicklung von noch umweltfreundlicheren Fahrzeugen einsetzen.“ Die vbw hebt hervor, dass der Fahrzeugbau eine entscheidende Stellung innerhalb der deutschen Forschungs- und Innovationslandschaft hat, die mit einer breiter ausgestalteten Prämie wirkungsvoll gestützt werden könnte. „Damit unterstützen wir den Transformationsprozess hin zu mehr Klimaschutz und gestalten die Zukunftsfähigkeit des Standorts“, so Brossardt.