Die bayerische Wirtschaft

Bitte geben Sie Ihre Login-Daten ein

Passwort vergessen?

Sie sind noch nicht registriert?

Jetzt registrieren
Zur Übersicht
vbw relaunch/PresseCenter | Pressemitteilung

Projekt „Chance Teilqualifizierung“: Erfolgsmodell auch in Corona-Zeiten / Brossardt: „Kurzarbeit nutzen und Potenziale in den Betrieben heben“

Kontakt
 Evi Moder
Evi Moder
Presse- / Öffentlichkeitsarbeit
+49 (0)89-551 78-335 +49 (0)151-649 534 23

Die erfolgreiche Initiative „Chance Teilqualifizierung“ der vbw – Vereinigung der Bayerischen Wirtschaft e. V. erweist sich auch in Zeiten der Corona-Pandemie als passgenaues Instrument zur fachspezifischen beruflichen Weiterqualifizierung. „Das Projekt richtet sich insbesondere an an- und ungelernte Beschäftigte. Unternehmen bekommen damit ein exzellentes Weiterbildungsinstrument an die Hand, um Mitarbeiter bedarfsgerecht zu qualifizieren. Dabei bietet sich diese Maßnahme vor allem für Mitarbeiter an, die sich derzeit in Kurzarbeit befinden“, sagt vbw Hauptgeschäftsführer Bertram Brossardt.

Bei der Teilqualifizierung werden anerkannte Ausbildungsberufe in mehrere Module gegliedert. Jedes Modul ist in sich geschlossen und wird mit einer Prüfung und einem Zertifikat abgeschlossen. Wer alle Bausteine durchläuft, kann die externe Facharbeiterprüfung absolvieren. Dazu Brossardt: „Über eine Teilqualifizierung sichern an- und ungelernte sowie branchenfremde Beschäftigte ihre Tätigkeit ab. Arbeitssuchende erhöhen ihre Chancen auf Integration in den ersten Arbeitsmarkt und Unternehmen erhalten dringend benötigtes Personal. Zudem können Mitarbeiter bereits während der Weiterbildung neue Aufgaben übernehmen, die bislang höher qualifizierte Kollegen mit erledigen mussten, die sich nun ihrerseits ihren eigentlichen Aufgaben zuwenden oder sich ebenfalls weiterqualifizieren können. So ergibt sich eine Win-Win-Situation für alle.“

Während der Corona-Pandemie hat sich vor allem die Modullinie „Teilqualifizierung TQdigital“ bewährt. Online-Dozenten vermitteln fachtheoretische Inhalte in kleinen Sequenzen, kontrollieren Lernfortschritte und beantworten Fragen. Abgerundet wird das Programm durch Praxiseinheiten im Betrieb. Für Unternehmen bietet das Qualifizierungschancengesetz attraktive Fördermöglichkeiten durch die Bundesagentur für Arbeit. Dabei werden bis zu 100 Prozent der Weiterbildungskosten sowie ein Arbeitsentgeltzuschuss von ebenfalls bis zu 100 Prozent übernommen. Das Angebot für TQdigital wird sukzessive ausgebaut und umfasst derzeit Module für 68 Berufsbilder. Ende Juli 2020 neu hinzugekommen ist der Beruf Fachinformatiker*in Fachrichtung Systemintegration.

Über 1.100 Unternehmen haben seit dem Start der Initiative „Chance Teilqualifizierung“ im Jahr 2007 Trainingsprojekte in Auftrag gegeben. Bayernweit konnten sich 15.600 Beschäftigte weiterqualifizieren und rund 1.410 Teilnehmer haben die externe Prüfung zum Facharbeiter abgelegt.