Letzte Aktualisierung: 25. Januar 2021

Information

Betrugsversuche mittels Phishing-E-Mails über angebliche Corona-Hilfen der EU

Mit Pressemitteilung vom 23. November 2020 warnte die Vertretung der Europäischen Kommission in Deutschland vor weiteren Betrugsversuchen mittels Phishing-E-Mails. Es kursieren demnach E-Mails mit einem falschen Antragsformular für Corona-Überbrückungshilfen für kleine und mittelständische Unternehmen sowie einem „Corona-Weihnachtsbonus“ für Soloselbstständige. Diese Überbrückungshilfen bzw. Bonuszahlungen werden angeblich vom Europäischen Rat und vom Bund gemeinsam angeboten. Die E-Mails werden mit der Absenderadresse deutschland@ec.europa.eu verschickt.

Bitte reagieren Sie nicht auf solche Phishing-E-Mails und öffnen Sie keine beigefügten Links oder Anhänge.


Drucken
Kontakt
Kontakt

Stephanie Schäferling

Arbeitsrechtliche Beratung, Prozessvertretung

+49 (0)821-45 50 58-95
Stephanie Schäferling
Nach oben